Jazzinitiative Mainz e.V.
Programm
HOME | PROGRAMM | TICKETS | ANFAHRT | NEWSLETTER/KONTAKT | ÜBER JIM/SATZUNG | INFOS FÜR BANDS | GALERIE | LINKS/DOWNLOADS/ARCHIV | IMPRESSUM

Überblick (September bis Dezember 2019):

  • So. (!) 29.09.2019, 20:30 GRAND CENTRAL feat. SEBASTIAN STERNAL! CD-Release "Deconstruction" (Rhein-Main) - Jazz 'n' Fusion - PLAY

  • Sa. 12.10.2019, 20:30 Eran Har Even’s "WORLD CITIZEN" (Israel/NL) - Contemporary Jazz - PLAY

  • Sa. 19.10.2019, 20:30 KUHN FU (D/ISR/TUR/GB) - paranoide Prog-Punk-Jazz-Performance -PLAY

  • SONDERKONZERT Do. (!) 31.10.2019, 20:30: GRANDSHEIKS-Halloween feat. NAPOLEON MURPHY BROCK & SEBASTIAN STERNAL! (D/USA) - Viva Zappa! - PLAY

  • Sa. 16.11.2019, 20:30 THOMAS BACHMANN GROUP - CD-RELEASE Konzert - (Rhein-Main) - "Hier und Jetzt" - PLAY

  • Sa. 23.11.2019, 20:30 OKABE FAMILY (JP/NL) - New Orleans meets Contemporary - PLAY

  • SONDERKONZERT Fr. (!) 29.11.2019, 20:30: BRING ON THE NIGHT (D) - from The Police to Sting - PLAY

  • Sa. 14.12.2019, 20:30 SENG KÜHN JENTZEN (Rhein-Main) - Klassik-Adaptionen - PLAY

  • Sa. 21.12.2019, 20:30 GRAVITY BLUES PROJECT (Rhein-Main) - Zeitgenössischer Blues, JazzBlues - PLAY

  • Alle Konzerte finden im M8-Club, Mainz (Mitternachstgasse 8) statt.
    pdf-iconJIM-PROGRAMM Herbst 2019 als PDF downloaden (pdf, 1 MB)

    Vorschau Frühjahr 2020 (vorläufig):

  • Sa. 18.01.2020, 20:30 VOLKER HEUKEN SEXTETT
  • Sa. 25.01.2020, 20:30 HUBERT WINTERS ECHT TRIO
  • Sa. 15.02.2020, 20:30 IVAN HABERNAL QUARTET
  • Sa. 22.02.2020, 20:30 DANIEL GUGGENHEIM QUARTETT
  • Sa. 21.03.2020, 20:30 JAZZ PISTOLS
  • Sa. 28.03.2020, 20:30 KATRIN SCHERER'S CLUSTER QUARTET
  • Sa. 18.04.2020, 20:30 JOÃO GOMES / JOEY BECKER JJJ-TRIO
  • Sa. 25.04.2020, 20:30 PYU
  • Fr. 01.05.2020, 20:30 SPECIAL - TBA stay tuned...

  • pdf-iconJIM-PROGRAMM Herbst 2019 als PDF downloaden (pdf, 1 MB)

    So. (!) 29.09.2019, 20:30:
    GRAND CENTRAL with Fender Rhodes
    feat. SEBASTIAN STERNAL (rhodes)!
    CD-Release "Deconstruction"

    (Rhein-Main) - Jazz 'n' Fusion -
    Jörg Heuser (guitar)    Thomas Bachmann (saxes)
    Andreas Mertens (bass)   Patrick Leussler (drums)
    feat. Sebastian Sternal (rhodes)


    PLAY some music!

    GRAND CENTRAL plus einem der besten Rhodes-Spieler Deutschlands: Jazz-Professor SEBASTIAN STERNAL!
    Jazz ohne Scheuklappen und Genregrenzen - coole Boogaloo-Grooves neben PostBop-Jazzlinien und rockigen sowie souligen Sounds. Die Musiker von GRAND CENTRAL kombinieren dies und vieles andere mit selbstverständlicher Leichtigkeit und hoher Musikalität ohne Abgehobenheit, dafür mit lockerer Eigenständigkeit. Hingehen. Zuhören. Spass haben!

    neue CD: DECONSTRUCTION [live] 2019

    GRAND CENTRAL
    GC+Sebastian
    GC-Deconstruction
    Eintritt: € 14,- / 10,- (erm.) / 6,- (JIM-Mitgl.)


    Sa. 12.10.2019, 20:30:
    Eran Har Even’s "World Citizen"
    (Israel/NL) - contemporary Jazz -
    Eran Har Even - Guitar    Xavi Torres Vincente - Piano
    Omer Govreen - Bass    Ivars Arutyunyans - Drums
    PLAY some music!


    "Stars are imagined in electronic guitar washes from expressive guitarist Eran Har Even" Mary James - London Jazz News (2017) Eran Har Even’s "World Citizen" is a contemporary vision of jazz music which is sonically crossing boarders and fusing cultures. Mixing jazz, pop, avant-garde, classical and Israeli folklore music in one sound. Eran’s unique playing and composing style is presented in this programmatic album which is a reflection on his experience of a multicultural life as an immigrant and a touring artist. Eran (*1983) is an Israeli born guitarist, composer and educator who emigrated to The Netherlands in 2006 and ever since he is one of the leading figures of the Dutch and European jazz. Eran’s recent album “EvenSanne / What if” was nominated to the Edison award in 2018 and toured in The Netherlands, Germany, Belgium United Kingdom and Israel.

    Eran
    Eintritt: € 14,- / 10,- (erm.) / 6,- (JIM-Mitgl.)


    Sa. 19.10.2019, 20:30:
    KUHN FU
    (D/ISR/TUR/GB) - paranoide Prog-Punk-Jazz-Performance -
    Christian Kühn - Gitarre    Ziv Taubenfeld - Bassklarinette
    Esat Ekincioglu - Bass    George Hadow - Schlagzeug
    PLAY some music!

    Dass willkürlich gezogene Grenzen in der Musik keine Rolle spielen, demonstriert die im niederländischen Groningen gegründete Band KUHN FU auf sehr erfrischende Weise. Die Musiker rund um den deutschen Gitarristen und Komponisten Christian Kühn stammen aus israel, England und der Türkei. Die Musik bezeichnen sie als "paranoide Prog- Punk - Jazz-Performance", was zäh wie Lava klingen kann, sich aber genauso ins Manische auswächst und hartes Aufprallen nicht ausschließt. Es wartet ein emotionaler Soundtrip zwischen aberwitzigen Melodien und dem schweren Brummen der frühen Jahre der Rockmusik. "If we wanted an Austrian Billy Jenkins, who better than Christian Kühn and his Kuhn Fu combo. Manic in terms of guitaring, puppet-dancing and mention-the-war humour, he roughed up the festival with a bucketload of zany humour, in the guise of avant speed-jazz." Jazzwise "Kühn setzt auf K & K "Klamauk und Klasse" und wird dafür geliebt." Salzburger Nachrichten "zwischen Kabarett und Schizophrenie, ein gelungener Akzent im Programm" Concerto "Die Band um Gitarrist Christian Kühn setzt auf Stilduelle, wie einst US-Saxofonist John Zorn, wuchtig tönt das" DerStandard

    KUHN FU
    Eintritt: € 14,- / 10,- (erm.) / 6,- (JIM-Mitgl.)


    HALLOWEEN-SPECIAL Do. 31.10.2019, 20:30:
    GRANDSHEIKS-Halloween feat.
    NAPOLEON MURPHY BROCK & SEBASTIAN STERNAL!

    (D/USA) - VIVA ZAPPA! -
    Jörg Heuser (guitar, voc)    Daniel Guggenheim (sax, keyb)
    Maximilian Hilbrand (lead-voc)    Thomas Schmittinger (guitar, voc)
    Andi Mertens (bass, voc)    Christian Majdecki (drums)
    feat. NAPOLEON MURPHY BROCK (lead-voc, sax) &
    SEBASTIAN STERNAL (rhodes) ! ! !
    PLAY some music!



    BRAND NEW CD w/ NAPOLEON, here's IDIOT BASTARD SON (Live In Chicago, HALLOWEEN 1973, Show 1)

    Mehr ZAPPA geht kaum: Die beste Zappa-Tribute Band Europas und der längjährige Zappa Lead-Sänger Napoleon Murphy Brock wiedervereint nach mehrerern Touren und Live-DVD... Zusätzlich einer der besten Rhodes-Spieler Deutschlands: Jazz-Professor SEBASTIAN STERNAL
    Halloween-special wie ihn auch Zappa immer zelebriert hat! Bei ihren umjubelten Live-Auftritten lassen die GRANDSHEIKS Zappas geniale Kompositionen mit Spielfreude, ausgefeilten Interpretationen, raffinierten Arrangements und viel musikalischem Humor aufleben. NAPOLEON MURPHY BROCK - Sänger, Saxophonist, Flötist, Entertainer - Grammy Gewinner und berühmtester Frontmann von Zappas legendären "Mothers Of Invention" spielt immer wieder mit den Grandsheiks (u.a 2012 in London, Halloween 2014-2018, tour 2015 mit Live-DVD etc.) Im Okober/November 2019 ist die Band wieder mit diesem unvergleichlichen Künstler on tour.... und ausschließlich in Mainz mit einem der besten deutschen Pianisten am Rhodes: SEBASTIAN STERNAL!


    Do. 31. Oktober 2019, 20:30 im M8, Mainz
    Jetzt nur noch Karten an der Abendkasse für € 28

    Es sind noch genug Karten vorhanden, keine Reservierung möglich!
    teilbestuhlt - keine Sitzplatzgarantie!


    Sa. 16.11.2019, 20:30:
    THOMAS BACHMANN GROUP
    (Rhein Main) - CD-RELEASE Konzert "Hier und Jetzt !" -
    Thomas Bachmann - Saxophon    Ralf Cetto - Kontrabass / E-Bass
    Uli Schiffelholz - Schlagzeug
    PLAY some music!

    Die Thomas Bachmann Group hat im Mai 2019 ein neues Album vorgelegt. "Hier und Jetzt" heißt es und ist beim Schweizer Label unitrecords erschienen. Für die Mainzer Jazzinitiative präsentieren die drei sympathischen Jazzmusiker ihr aktuelles Programm und haben auch die neue CD im Gepäck. Das "Jazztrio mit Spieltrieb", wie der Jazz-Journalist Armin Knaur aus Reutlingen die Formation bezeichnet, setzt dabei konsequent auf spontanes, interaktives Zusammenspiel sowie überzeugende Kompositionen und Arrangements. "... ein bewundernswert aufeinander eingespieltes Trio, dessen Spieltrieb und klangliche Neugier immer neue Wege finden und das Publikum immer neu überraschen. Toll, was sich aus dieser minimalistischen Besetzung machen lässt, wenn man mit einer Offenheit und einem Können wie diese Drei an die Sache herangeht." (Armin Knaur, Reutlinger General-Anzeiger, 8.12.2008)

    "It is refreshing to hear a trio combination play with such intimacy as demonstrated by Thomas and the band on this recording. Many moods are covered here, but the main element is the excellent communication between the artists."
    Dave Liebman

    Thomas Bachmann CD
    Eintritt: € 14,- / 10,- (erm.) / 6,- (JIM-Mitgl.)


    Sa. 23.11.2019, 20:30:
    OKABE FAMILY
    (JP/NL) - New Orleans meets Contemporary -
    Genzo Okabe - composition, alto saxophone    Miguel Rodríguez - piano
    Steven Willem Zwanink - bass    Francesco De Rubeis - drums
    PLAY some music!

    Die "Okabe Family" wurde 2009 als Band in Holland gegründet und spielt dort regelmässig seit ihrer Gründung. Obwohl ein traditionelles akustisches Jazzuartett ist es das Ziel der Band die Möglichkeiten und Grenzen eines solchen Quartetts in Bezug auf Sound und Strukturen auszuloten und zu erweitern. Im Februar 2013 wurde die erste CD auf dem holländischen Label O.A.P. Records veröffentlicht - darauf folgte eine CD-Release Tour in Holland und eine 3-wöchige Japan-Tour. Im Juli 2014 erfolgte eine weitere CD-Einspielung für das gleiche Label und Tourneen in Holland, Spanien, Kanada und Japan. Jetzt auch in Deutschland bei der JIM. Das Album "Second Line" ist das Ergebnis einer 2-jährigen Forschung und Auseinandersetzung mit dem frühen Jazz: der afro-amerikanischen Musik den frühen 20. Jahrhunderts in New Orleans (stride-piano style, second-line rhythms, funeral marches etc.). Diese reichhaltigen Traditionen verschmelzen mit zeitgenössischen Polyrhythmen und Reharmonisationen des heutigen Jazz.

    GO
    Eintritt: € 14,- / 10,- (erm.) / 6,- (JIM-Mitgl.)


    SONDERKONZERT Fr. (!) 29.11.2019, 20:30:
    BOTN
    (D) - the music of Sting and The Police -
    Lars Grote [lead-vocals, bass]    Jörg Heuser [guitar, vocals]
    Louis Grote [keyboards, vocals]    Steve Nanda [drums]
    PLAY some music!

    Bring On The Night bringen die energiegeladene Musik von The Police und Sting live auf die Bühne - unverwechselbar und doch eigenständig. Ein Querschnitt der besten Songs der letzten über 40 Jahre dieser Band und des phantastischen Songschreibers.

    BOTN
    Eintritt: VVK € 17,- / 12,- (JIM-Mitgl.) AK: 20,-
    BUY TICKETS
    BOTN tickets mit oder ohne Versand
    direkt über PayPal kaufen:

    Sa. 14.12.2019, 20:30:
    SENG KÜHN JENTZEN
    (Rhein Main) - Klassik-Adaptionen -
    Manuel Seng - piano    Maurice Kühn - bass    Max Jentzen - drums
    PLAY some music!

    Musik machen bedeutet Geschichten erzählen. Einfallsreich und spannend sind die Geschichten, die das Mainzer Trio SENG/KUEHN/JENTZEN durch gleichberechtigte Improvisation und Interaktion entwickelt. Die schon mehrfach ausgezeichneten Musiker spielen was ihnen gefällt: Von Eigenkompositionen über Standards, Pop-Songs oder Filmmusik bis hin zu Klassik-Adaptionen - der Sound des Trios bleibt immer unverwechselbar. Mit ihrem ersten Album "What’s left" konnten sie bereits Kritiker und Publikum gleichermaßen begeistern.

    S K J
    Eintritt: € 14,- / 10,- (erm.) / 6,- (JIM-Mitgl.)


    Sa. 21.12.2019, 20:30:
    GRAVITY BLUES PROJECT
    (Rhein-Main) - Zeitgenössischer Blues, JazzBlues -
    Sandra Beddegenoots - Gesang    Markus Fleischer - Gitarre
    Peter Crighton - Bass    David Meisenzahl - Schlagzeug
    PLAY some music!

    Ihr wisst wie eine Bluesband klingt? Das Gravity Blues Project kommt. Von Herzen gespielt. Instinkten treu. Pulsierender Ausdruck in Form von Musik. Diese Band hat Energie! Emotionales, spontanes und freies Spiel als Grundidee des Blues steht bei den Konzerten der Band im Vordergrund. Dabei agiert dieses Quartett äußerst feinfühlig und nutzt das gesamte dynamische Spektrum vom Flüstern bis zum vom Blues durchtränkten, klagenden Schrei. Das Gravity Blues Project zeigt den Blues frisch, energisch und hochaktuell! Der Blues als eine der Wurzeln des Jazz hat seinen Einfluß auf diese sich stets wandelnde Musik bis heute nicht verloren. Ein Blues-Gefühl jenseits des 12-taktigen Blues-Schemas lässt sich selbst im Flamenco und der irischen Musik - Musikgenres die nachweislich keine afroamerikanischen Wurzeln haben - nicht verleugnen. Das GBP widmet sich dieser globalen Blues-Perspektive in eigenen Kompositionen, Jazz-Blues Standards sowie Interpretationen von Songs der Tedeschi Trucks Band, John Mayer und Janis Joplin.

    Die Personen:
    Sandra Beddegenoots studierte Jazzgesang an der Hochschule für Musik in Mainz. Stilistisch vielseitig vom Jazz, Blues und Gospel bis Pop ist Sandra in verschiedenen Bandprojekten im Rhein Main Gebiet aktiv und unterrichtet als Privatdozentin in Mainz. Mit einer Eigenkomposition wurde sie 2006 Finalistin des "Deutschen Rock- und Pop-Preises". Zusammen mit dem Voice & Guitar - Duo "Bedde 'n Ko" war sie zwei mal Preisträgerin beim internationalen Wettbewerb "Voice & Guitar" in Völklingen.
    www.beddegenoots.com
    Markus Fleischer studierte an der Amsterdamer Hochschule der Künste Jazz. In den letzten Jahren konnte man Markus Fleischer vor allem mit Crossover Projekten wie dem Freiraum Syndikat und dem zeitgenössischen Komponisten Moritz Eggert sehen. Im Oktober 2019 erscheint die CD "Schimmer"; eine Duo Aufnahme mit dem isländischen Pianisten Agnar Már Magnússon. Darüber hinaus tourte Markus mit den Schlagzeugern Keith Copeland (USA), Adam Nussbaum (USA), dem Gitarristen John Stowell (USA) und dem Keyboarder Jasper van’t Hof (NL). Markus Fleischer unterrichtet an der Wiesbadener Musik- und Kunstschule.
    www.markusfleischer.com
    Auf seiner aktuellen CD-Produktion "Good Times" ist David Meisenzahl im Pianotrio mit Hanns Höhn am Kontrabass und Ulf Kleiner am Klavier zu hören. Dieses Trio begeistert mit seinem entspannt - groovigen Jazz die Clubs der deutschen Jazzszene. Über die Jahre war David mit Musikkapellen wie z.B. den "Crooners", "jazzteam", "The Chris Zimmer Five" und der Trash-pop Band "klein" zu hören. Das Schlagzeugspielen begann er in Mainz unter der Anleitung des Jazzdrummers Jochen Blum Ende der 70er Jahre.
    Peter Crighton studierte Bass an der Hochschule für Musik in Mainz. Seit 2014 spielt er Jazz mit "Fräulein Pugh", widmet sich mit der "Bruce Band" und der "Bobby Brown Band" regelmäßig dem Rock und tourte mit der Frankfurter Indie - Pop-Band "Albert" mehrmals durch Deutschland. 2008 war Peter mit der Münsteraner Pop-Band "blümel" Finalist beim Deutschen Rock & Pop Preis. Neben dem aktiven Musikmachen transkribiert und veröffentlicht Peter Noten für Musiker wie Transatlantic, Neal Morse und Rich Mullins.
    www.petercrighton.de

    GBP
    Eintritt: € 14,- / 10,- (erm.) / 6,- (JIM-Mitgl.)




    PayPal
    HOME | PROGRAMM | TICKETS | ANFAHRT | NEWSLETTER/KONTAKT | ÜBER JIM/SATZUNG | INFOS FÜR BANDS | GALERIE | LINKS/DOWNLOADS/ARCHIV | IMPRESSUM